Gemeinsam Kreisläufe schließen.

Die AGVU engagiert sich seit 1986 für die Produktverantwortung bei Verpackungen und setzt sich für deren umweltgerechte und ressourcenschonende Nutzung und Verwertung ein. Die AGVU repräsentiert die gesamte Wertschöpfungskette: von der Verpackungsindustrie über die Konsumgüterwirtschaft und den Handel bis hin zu den dualen Systemen, Entsorgern und Verwertern.

Mehr erfahren

Verpackung und Nachhaltigkeit

Workshop

AGVU besichtigt Europas modernste Sortieranlage von SUEZ in Ölbronn

Am 4. Dezember 2019 fand bei SUEZ in Ölbronn ein Workshop zu Recyclingprozessen bei Leichtverpackungen mit Besichtigung der dortigen Sortieranlage statt.

Stellungnahme

Stellungnahme zur Umsetzung der Europäischen Single-Use-Plastics-Richtlinie in Deutschland

In einer Stellungnahme begrüßt die AGVU das Ziel, gegen Verschmutzung von Umwelt und Meeren durch Kunststoffabfälle wirksam vorzugehen. Es ist allerdings zu bemängeln, dass der freie Austausch von Verpackungen und verpackten Produkten und damit die Grundfreiheit des Binnenmarktes eingeschränkt werden. Auch die Ausweitung der Herstellerverantwortung auf allgemeine Reinigungskosten und Vorgaben für festverbundene Verschlusskappen bei Getränkeverpackungen werden kritisiert.

Allgemein

Manager/in Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen in Teilzeit (20 Stunden) gesucht

Über Ihre Bewerbung inkl. dazugehöriger Unterlagen freuen wir uns. Bitte senden Sie uns diese per E-Mail unter online@agvu.de zu.

Allgemein

AGVU-Broschüre Zukunft Verpackung – Ressourcenschonung und Klimaschutz

Mit der neuen Broschüre Zukunft Verpackung – Ressourcenschonung und Klimaschutz informiert die AGVU darüber, welchen Beitrag Verpackungen, ihr Recycling und die gesamte Abfall- und Kreislaufwirtschaft für den Klimaschutz leisten. Hier finden Sie die digitale Version der Broschüre zum Download.

Stellungnahme

AGVU-Stellungnahme zum geplanten Verbot von leichten Kunststofftragetaschen

Kunststofftragetaschen nutzen Recyclingmaterial und sind Beispiele für ein technisch anspruchsvolles, effektives und sinnvolles LD-PE-Recycling. Ihre Nutzung sollte weiterhin möglich sein.

Europäische Leitlinien

Empfehlungen zur Eco-Fee-Modulierung

Die Differenzierung von Lizenz-entgelten ist ein Instrument, um Anreize für nachhaltigere Verpackungen zu setzen. Mit Vertretern der Verpackungs-wertschöpfungskette hat die AGVU Empfehlungen erarbeitet und an die EU-Kommission geschickt.

Workshop

Wertstoffmanagement bei Lidl – Wertstoffe wertschätzen

Das Unternehmen ist auf möglichst vollständige Kreislaufführung ausgelegt. Dies wurde im Logistik-Zentrum, das über 80 Lidl-Filialen mit Waren versorgt und auch Rücklaufpunkt für Wertstoffe und Lebensmittel ist, veranschaulicht.

RAL-Gütezeichen

Pflanztöpfe aus Recyclingkunststoff aus dem Gelben Sack

Vollständig geschlossener Kreislauf: Aus Verpackungen aus dem Gelben Sack werden u.a. Pflanztöpfe hergestellt.

Fundstück

So weit reicht das Verpackungsgesetz

Ab Januar 2019 kommen Hersteller und Verkäufer an einer Lizenzierung für in Umlauf gebrachte Verpackungen nicht mehr vorbei. Warum das selbst Jäger betrifft, lesen Sie hier.

Meinungsartikel AGVU Lenkungswirkung statt Symbolpolitik
Meinungsartikel

Vermeidungsanreiz durch hohe Recyclingziele

AGVU-Vorsitzender Dr. Klepper: Abfallsammlung und Recycling müssen weltweit Schule machen.

AGVU-Workshop

Einsichten in das Kunststoffrecycling

Die Herausforderungen des Verpackungsgesetzes für das Kunststoffrecycling stehen beim Workshop bei der Firma Karl Tönsmeier Entsorgungswirtschaft im Mittelpunkt.

AGVU-Workshop zum Recycling von Aluminium
AGVU-Workshop

Recycling von Aluminiumverpackungen

Interessante Einsichten rund um das Thema Recycling von Aluminium.

Aluminium kann immer wieder recycelt und ohne Qualitätseinbußen für neue Produkte und Verpackungen genutzt werden.
Materialfraktion

Aluminium

Im Verpackungsbereich wird Aluminium wegen seiner besonderen Materialeigenschaften eingesetzt.

Materialfraktion

Getränkekarton

Verbundkartons werden als Verpackung für unterschiedliche Nahrungsmittel eingesetzt, z. B. Getränke, flüssige Molkereiprodukte, etc.

Materialfraktion

Glas

Glas wird aus natürlichen, heimischen Rohstoffen wie Quarzsand, Soda, Kalkstein und Dolomit hergestellt, die nahezu unbegrenzt in der Natur vorkommen.

Materialfraktion

Papier-Pappe-Karton (PPK)

PPK basiert auf erneuerbaren Rohstoffen, entweder als Primärfaser aus nachwachsendem Holz oder als Sekundärfaser aus wiederverwertetem Altpapier.