Umweltgesetzgebung

Die Themen Recycling, Kreislaufwirtschaft und Produktverantwortung gewinnen sowohl in Deutschland als auch auf europäischer Ebene stetig an Bedeutung. Die AGVU begleitet die Gesetzgebungsprozesse – etwa im Kontext des deutschen Verpackungsgesetzes oder des europäischen Circular Economy-Packages – sowie auch die wissenschaftlichen und technischen Debatten seit über 30 Jahren mit hohem Engagement.

Die AGVU ist überzeugt, dass die eine bürgernahe, einheitliche und breite Wertstoffsammlung sowie ambitionierte Recyclingziele entscheidende Schritte für mehr Ressourcenschonung und Klimaschutz sind. Zur weiteren Steigerung der Recyclingleistung ist der Zusammenhang zwischen Produzentenverantwortung und Verwertungserfolgen weiter zu stärken. Dabei bestimmen die Sammel-, Sortier- und Verwertungstechnologien, aber auch das Design einer Verpackung die Qualität der gewonnenen Sekundärrohstoffe. Daher sind Anreize für eine freiwillige recyclingfreundlichere Gestaltung von Produkten und Verpackungen sowie für hochwertiges Recycling wichtig.

Von Bedeutung für die Verbesserung der Ressourceneffizienz des Gesamtsystems sind zudem anspruchsvolle Verwertungsanforderungen. Mehr Wertstoffe müssen erfasst und einem hochwertigen Recyclingprozess zugeführt werden. Ambitionierte Anforderungen setzten Impulse für die fortschreitende Innovationsleistung der Kreislaufwirtschaft.

Die AGVU bearbeitet die Gesetzgebungsprozesse im Kontext Kreislaufwirtschaft in einem regelmäßig tagenden Arbeitskreis.

Newsletter

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und wir halten Sie auf dem Laufenden!