Über uns

Mission Statement

Die AGVU  für den Schutz der Ressourcen

Verpackungen sind notwendig und wertvoll. Viele Produkte, insbesondere Lebensmittel, können ohne Verpackungen nicht gelagert, verteilt oder verkauft werden. Die Verpackung schützt nicht nur die Ware vor Beschädigung und Verderb, sondern unterstützt auch effektiv die Prozesse der Logistik und des Handels.

Seit 30 Jahren engagiert sich die AGVU für Ressourceneffizienz und Produktverantwortung bei Verpackungen. Unser Verband repräsentiert durch seine Mitglieder die gesamte Wertschöpfungskette: von der Verpackungsindustrie über die Konsumgüterwirtschaft und den Handel bis hin zu den dualen Systemen, Entsorgern und Verwertern.

Konsumenten in Deutschland engagieren sich traditionell für den Umwelt- und Ressourcenschutz und für das Recycling. Sie haben verinnerlicht, dass gebrauchte Verpackungen wichtige Sekundärrohstoffe darstellen und dem Wertstoffkreislauf erhalten bleiben müssen. Konsumenten unterstützen daher das bestehende haushaltsnahe Erfassungssystem, weil es bürgernah ist und die Möglichkeit bietet, einen individuellen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten. Zum Auf- und Ausbau dieses Systems hat die AGVU einen wesentlichen Beitrag geleistet.

Die Mitglieder der AGVU haben maßgeblich dazu beigetragen, die heutigen Sammlungs- und Verwertungsstrukturen für Verpackungen in Deutschland aufzubauen und die hohen Verwertungsstandards auch in Zeiten sich ändernder wirtschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen aufrecht zu erhalten.

Die AGVU hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass sie scheinbar unterschiedliche Meinungen der Akteure der Wertschöpfungskette bündeln und vereinheitlichen kann. Dies hat den Verband zu einem gefragten Gesprächspartner der Politik, Verwaltung und NGOs im Bereich Umwelt- und Verbraucherschutz gemacht. Weil die Mitglieder aus vielen unterschiedlichen Branchen kommen, verfügt die AGVU über eine breite Basis praktischer Erfahrungen.

Die AGVU setzt sich im Dialog mit ihren Mitgliedern, der Politik und sonstigen relevanten Akteuren dafür ein, folgende Ziele zu erreichen:

  • Produzenten, Abfüller, Handel, Entsorger und Verwerter übernehmen ihre Verantwortung für eine umweltgerechte und ressourcenschonende Nutzung und Verwertung von Verpackungen in einer wettbewerbsorientierten Rahmenordnung.
  • Verbraucher werden mit Informationen und der Bereitstellung geeigneter Sammelsysteme in die Lage versetzt, eigenverantwortlich ihren Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz bei Verpackungen zu leisten.
  • Die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Verpackungsverwertung sollen so gestaltet sein, dass Verbraucher nicht zusätzlich finanziell belastet werden. Dies setzt auch voraus, dass alle Verpflichteten ihren finanziellen Beitrag in einem transparenten und rechtssicheren Umfeld leisten.

Newsletter

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und wir halten Sie auf dem Laufenden!