Ressourcenmanagement und Sekundärrohstoffe

Die Sicherung der Rohstoffversorgung und die Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch zur Reduktion der Umweltbelastungen sind zentrale Herausforderungen, denen sich die Wirtschaft heute stellen muss. Gebrauchte Verpackungen wandeln sich mehr und mehr in ein Wertstoffreservoir. Aus diesem werden durch intelligente Verwertungsstrategien neue Rohstoffe für die produzierende Wirtschaft generiert.

Neben der Abfallvermeidung und einem optimalen Produktschutz leisten ein hochwertiges Recycling und die stoffliche Verwertung von Sekundärrohstoffen maßgebliche Beiträge zu Klimaschutz, Energieeinsparung und Kostensenkung. Bausteine dafür sind eine nachhaltige Materialwirtschaft, also der schonende Umgang mit Ressourcen in der Produktion sowie der Erhalt der Rohstoffe im Wirtschaftskreislauf, und ein effizientes Ressourcenmanagement.

Die AGVU befasst sich im Arbeitskreis Ressourcenmanagement und Sekundärrohstoffe mit dem Potenzial der Kreislaufwirtschaft und erarbeitet Impulse zu ihrer Weiterentwicklung.  Vertreter aller Materialfraktionen, von Weißblech und Aluminium über Papier, Pappe und Karton bis hin zu Glas, verschiedenen Kunststoffen und Getränkekartonverbunden, tragen zu dieser Grundlagenarbeit bei. Ziele sind zum einen der gegenseitige Know-How-Austausch – etwa zur Erhöhung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen –, zum anderen die Vermittlung von technischen Informationen zur Kreislaufwirtschaft in die Politik und Fachöffentlichkeit.

Newsletter

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und wir halten Sie auf dem Laufenden!