Verpackung und Nachhaltigkeit

initiativezugutfuerdietonne
Wettbewerb

Initiative „Zu gut für die Tonne!“

Wo Lebensmittel produziert und verpackt werden, ist auch die Reduzierung von Lebensmittelabfällen ein wichtiges Thema. Ob durch eine bessere Nutzung der Ernten, die konsequente Verarbeitung von „Abfallprodukten“ in der Weiterverarbeitung oder Innovationen in Logistik, Lagerung und Verpackung: Viele Lebensmittelproduzenten engagieren sich bereits dafür, dass weniger wertvolle Lebensmittel weggeworfen werden.

Mit der Initiative Zu gut für die Tonne! engagiert sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) seit 2012 für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln. Es gibt immer mehr Menschen und Initiativen in Deutschland, die sich gegen die Verschwendung von Lebensmitteln einsetzen – ob ehrenamtlich, in Aktionsgruppen, mit ungewöhnlichen Produkt- und Geschäftsideen, in der Forschung und vielem mehr.

Herausragende Ideen und Projekte zeichnet das BMEL mit dem Zu gut für die Tonne! – Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung aus.

Sie haben ein Projekt, das für den Bundespreis passen würde? Dann bewerben Sie sich ab sofort unter www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis. Über die Gewinner entscheidet eine hochkarätige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer. Unter den Bewerbern wird zusätzlich ein Förderpreis vergeben, der mit 3.000 Euro dotiert ist.

Ausgezeichnet werden Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen entlang der gesamten Produktionskette über den Handel bis hin zur Verwertung der Lebensmittel in Gastronomie und Privathaushalten. Der Wettbewerb ist auch in diesem Jahr offen für alle: ganz gleich ob Unternehmen, Gastronom, Landwirt, wissenschaftliche Einrichtung, Privatperson, NGO, Kommune oder Initiative – jeder kann mitmachen.

Foto: Stefanie Klühn von Bio Futura B.V., Thomas Storck, Geschäftsführung von METRO Cash & Carry, Bundesernährungsminister Christian Schmidt, Restaurantcouch Christian Rach und Matthias Tritsch, Gastronomie-Portal Greentable, stellen die Aktion www.restlos-geniessen.de vor. (c) Thomas Trutschel

Newsletter

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und wir halten Sie auf dem Laufenden!