Gemeinsam Kreisläufe schließen.

Die AGVU engagiert sich seit 1986 für die Produktverantwortung bei Verpackungen und setzt sich für deren umweltgerechte und ressourcenschonende Nutzung und Verwertung ein. Die AGVU repräsentiert die gesamte Wertschöpfungskette: von der Verpackungsindustrie über die Konsumgüterwirtschaft und den Handel bis hin zu den dualen Systemen, Entsorgern und Verwertern.

Mehr erfahren

Verpackung und Nachhaltigkeit

AGVU-Workshop

Einsichten in das Kunststoffrecycling

Die Herausforderungen des Verpackungsgesetzes für das Kunststoffrecycling stehen beim Workshop bei der Firma Karl Tönsmeier Entsorgungswirtschaft im Mittelpunkt.

Meinungsartikel AGVU Lenkungswirkung statt Symbolpolitik
Meinungsartikel

Vermeidungsanreiz durch hohe Recyclingziele

AGVU-Vorsitzender Dr. Klepper: Abfallsammlung und Recycling müssen weltweit Schule machen.

Wettbewerb

Bundespreis 2019 „Zu gut für die Tonne!“

Mit der Initiative Zu gut für die Tonne! engagiert sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln.

AGVU Booklet Zukunft Verpackung
AGVU-Booklet

Zukunft Verpackung – Ressourcenschonung und Klimaschutz

Daten, Fakten und Grafiken zu Verpackungsleistung und Kreislaufwirtschaft

AGVU-Workshop zum Recycling von Aluminium
AGVU-Workshop

AGVU-Workshop: Recycling von Aluminiumverpackungen

Interessante Einsichten rund um das Thema Recycling von Aluminium.

AGVU-Workshop

Wellpappenproduktion nutzt gebrauchte Getränkekartons

AGVU-Workshop nimmt Papierfasergewinnung aus dem Getränkekarton in den Blick.

Aluminium kann immer wieder recycelt und ohne Qualitätseinbußen für neue Produkte und Verpackungen genutzt werden.
Materialfraktion

Aluminium

Im Verpackungsbereich wird Aluminium wegen seiner besonderen Materialeigenschaften eingesetzt.

Materialfraktion

Getränkekarton

Verbundkartons werden als Verpackung für unterschiedliche Nahrungsmittel eingesetzt, z. B. Getränke, flüssige Molkereiprodukte, etc.

Materialfraktion

Glas

Glas wird aus natürlichen, heimischen Rohstoffen wie Quarzsand, Soda, Kalkstein und Dolomit hergestellt, die nahezu unbegrenzt in der Natur vorkommen.

Materialfraktion

Papier-Pappe-Karton (PPK)

PPK basiert auf erneuerbaren Rohstoffen, entweder als Primärfaser aus nachwachsendem Holz oder als Sekundärfaser aus wiederverwertetem Altpapier.

Materialfraktion

Polyethylen (PE)

Polyethylen (PE) ist der weltweit meisthergestellte und -verwendete Kunststoff.

Materialfraktion

Polyethylenterephthalat (PET)

Polyethylenterephthalat, hauptsächlich unter seiner Kurzform PET bekannt, ist ein thermoplastischer Kunststoff, unter Hitze formbar und kann in nahezu jede beliebige Form gebracht werden.

Materialfraktion

Polypropylen (PP)

Polypropylen (PP) ist in seinen Eigenschaften und seinem Aufbau dem Polyethylen ähnlich und ein dem Hart-PE (HDPE) eng verwandter thermoplastischer Kunststoff.

Materialfraktion

Polystyrol (PS)

Polystyrol, kurz PS, ist ein Kunststoff, der in verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens zum Einsatz kommt und entweder als thermoplastischer Werkstoff oder als Schaumstoff (EPS) verwendet wird.

Materialfraktion

Weißblech

Weißblech findet Anwendung beim Verpacken von Nahrungsmitteln und Getränken, oder von chemisch-technischen Erzeugnissen wie z.B. Lacken.

Wettbewerb

Deutscher Nachhaltigkeitstag am 6./7. Dez. 2018

Kongress zur Transformation zu nachhaltigerem Leben und Wirtschaften